- SØNDERLING

Sønderling Live at “Rumbalotte” Berlin; Dezember 2016. Foto: Holm Sohn.

“Eine neue Ära herzzscher Musikgeschichte! Im Sommer 2014 gebar der Musiker Tobias Herzz Hallbauer einen sønderlich singenden Sohn, der seitdem mit Musiken aller Couleur, vor allem aber mit - von ihm selbst so benanntem - “Elektrokabaré” aufhorchen lässt.

Dieser Sønderling scheint ein Zeitreisender zu sein, der ungeniert in den Klängen vergangener Epochen wühlt, um sie im Hier und Heute in neue Gefüge zu betten - manchmal auch zu schweissen.”

.

.

Im Mai 2018 erschien beim renommierten Label MOLOKO+ ( u.a. Herbst In Peking, Machine de Beauvoir, R. Stevie Moore ) das Album “SØNDERLINGS PIRATENCABARET” mit zehn Songs, die hauptsächlich vom Roman “Leb wohl, Berlin” von Christopher Isherwood inspiriert wurden. Angesiedelt zwischen Hip-Hop-Anleihen, Electro und Theatermusik à la Kurt Weill, transportieren Texte und Musik die Stimmung der frühen 30er Jahre ins Heute & Hier.

.

( Eine herrrrrliche Plattenrezension von Marco Fiebag im “BLACK”-Online-Magazin HIER ! )

.

Für die Veröffentlichung konzipierte der Sønderling eigens einen Cabaret-Abend, an dem - in einer Mischung aus Hörspiel, Live-Stummfilm und Konzert - die Songs zu hören sind. Eine Reihe illustrer Gäste - Schauspieler und Performer - konnten als Mitstreiter gewonnen werden und spielten am 18., 19., und 20. Mai im extra dafür geschaffenen Cabaret “Lady Windermere” im ZENTRALWERK Dresden die ersten drei Vorstellungen.

.

( Und hier noch eine herrrrrliche Rezension: zum Premierenabend von Gabriele Gorgas - “Dresdner Neueste Nachrichten”. Zum Vergrößern bitte anklicken! ):

Für die Zukunft sind weitere Aufführungen dieses äußerst erfolgreich über die Bühne gegangenen Abends geplant. Über den Menupunkt “Termine” ist man stets über neueste Vorstellungen informiert.

.

.

Und hier einige herrrrrrliche Fotos von der Aufführung (Fotos: René Jungnickel):

"Wir sind das Geld!" - Valeska (Yamile Navarro) und Emcee (T.H.H.)

"In Clive's Hotel" - Alwin Weber (Clive), Yamile Navarro (Valeska), Johannes Krobbach (Chris Isherwood), Julia Rani (Sally Bowles)

"Was die Eltern ihren Kindern sagten" - Die Freaksfamilie (Heiki Ikkola, Lilli Kaeten, Sabine Köhler)

"Cabaretpiraten" - T.H.H., Julia Rani, Alwin Weber, Johannes Krobbach, Heiki Ikkola

"Natalia Landauer" - Johannes Krobbach (Chris), Ariella Hirshfeld (Natalia)

"Bernhard Landauer" - Shahab Anousha (Bernhard)

"Sally's Song" - Julia Rani (Sally), T.H.H. (Emcee)

"Chris, sechs Jahre später" - Johannes Krobbach (Chris)

.

.

Das Album ist über folgende Bezugsquellen erhältlich:

1. Bei jedem Konzert oder Aufführungen des SØNDERLINGS.

2. Exklusiv bei “ECCE - Kaffee & Getränke” im Zentralwerk Dresden (Riesaer Str. 32)

3. Via www.molokoplusrecords.de

4. Via Mailorder an herzz(at)gmx(dot)de.

Der Preis (Format: CD) beträgt 10 Euro bei analogem Kauf und 15 Euro bei Bestellung (incl. Verpackung und Versand).

Hören Sie einfach mal rein ins Album - und zwar auf
SØNDERLINGS SOUNDCLOUDPROFIL : HIER!

.
.